Durchstarten und gewinnen!

Gründer gesucht!

Das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Dessau-Roßlau heißen Gründer mit zahlreichen Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten herzlichst willkommen.

Damit der Schritt in die Selbständigkeit erfolgreich wird, bedarf es einer umfangreichen Planung und Vorbereitung. Was muss konkret beachtet und berücksichtigt werden? Welche Beratungs- und Unterstützungsangebote gibt es für das geplante Vorhaben?

Antworten und Hilfestellungen für alle diese Fragen gibt Ihnen die Wirtschaftsförderung der Stadt Dessau-Roßlau!

Alle Ansprechpartner finden Sie hier.

Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau

Nach der erfolgreichen Erstauflage im Jahr 2018 vergab die Stadt Dessau-Roßlau auch in 2019 wieder einen Gründerpreis. Die Gewinner wurden am 15. November 2019 im Rahmen des "Wirtschaftsforums der Stadt Dessau-Roßlau 2019" bekannt gegeben. Mitmachen konnten alle eigenständigen Kleinst- und Kleinunternehmen aller Branchen, die weniger als 50 Mitarbeiter und höchstens einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von 10 Mio. Euro (Definition der Kommission der Europäischen Union) haben und deren Gründung nach dem 31. Dezember 2017 erfolgt ist. Auch Unternehmensnachfolgen, Gründungen aus der Arbeitslosigkeit und von Berufsrückkehrern – sowohl als Vollerwerbs- als auch als Nebenerwerbsgründungen – waren ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen.

Alle weiteren Teilnahmebedingungen und Hinweise finden Sie im Teilnahmebogen.

Teilnahme

Der Wettbewerb "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau 2019" ist abgeschlossen.

Für Rückfragen zum Wettbewerb wenden Sie sich bitte an das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Dessau-Roßlau:

per E-Mail:
wirtschaftsfoerderung@dessau-rosslau.de

per Post:
Stadt Dessau-Roßlau
Amt für Wirtschaftsförderung
Stichwort: "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau 2019"
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau

per Telefon:
0340 204-2080

Gründerpreis 2019

2019 wurden in Dessau-Roßlau zum zweiten Mal der "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau" verliehen. Am 15. November 2019 verkündeten Vertreter der Gründerpreis-Jury im Rahmen des "Wirtschaftsforums der Stadt Dessau-Roßlau 2019" die Gewinner des Wettbewerbs.

Der 1. Platz ging an den passionierten Sportler und zweifachen Unternehmer Falko Müller, der mit seiner im Bauhausstil eingerichteten, modernen Pension "Das Schlafgut Dessau" sowohl den Kultur- als auch den Radtourismus in der Stadt stärken möchte. Für ökologisches und damit nachhaltiges Bauen wurde Kay Frömmigen, Inhaber des "KOBA Bauunternehmens" von der Jury mit Platz 2 geehrt. Der 3. Platz ging an Victoria Bormann, die mit ihrem "Reitstall Dessau" den Reitsport in unserer Stadt weiter etablieren und Reitsportbegeisterte nach Dessau-Roßlau locken möchte.

Veranstalter des Wettbewerbs "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau 2019" war das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Dessau-Roßlau in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, dem Wirtschafts- und Industrieclub Anhalt e. V., den Wirtschaftsjunioren Dessau e.V., der Hochschule Anhalt sowie der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH.

      

Bildnachweis: (c) Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH, Fotograf Marko Schoeneberg


Gründerpreis 2018

Ausgelobt im Jahr 2018, wurde im Rahmen des Neujahrsempfangs der Dessau-Roßlauer Wirtschaftsverbände am 11. Januar 2019 in der Marienkirche erstmals der "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau" verliehen.

Tobias Felger, Inhaber des Restaurants "ToBi ornot ToBe" (ehemals "Heilmanns by Tobias Felger"), erhielt mit seinem außergewöhnlichen Gastronomiekonzept Platz 1 des in 2018 ausgelobten Preises. Den zweiten Platz erhielten die Inhaberinnen von "HautSchuppen deluxe", einer Wellness-Oase mitten im Herzen Dessaus. Platz 3 wurde an die Maseto UG für die Entwicklung von "Monsterfisch", einem digitalen Marktplatz für Angler, vergeben. Der "Sonderpreis Kreativwirtschaft" ging an die ITO HUB GmbH für besonders innovative Leistungen im Bereich der KI- (KI = künstliche Intelligenz) gestützten Gebäudefassaden-Bedruckung.

Veranstalter des Wettbewerbs "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau 2018" war das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Dessau-Roßlau in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, dem Wirtschafts- und Industrieclub Anhalt e. V., den Wirtschaftsjunioren Dessau e.V., der Hochschule Anhalt sowie der pinkwhy GmbH und der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH.

   

Bildnachweis: Fotograf Lutz Schneider

Unterstützt durch